Betriebsversicherungen

Der folgende Check stellt Ihnen die wichtigsten Betriebsversicherungen vor.
Eine Kurzfassung erläutert die jeweilige Versicherung. Der Check hilft Ihnen bei der Entscheidung, welche der Risiken zu versichern sind. Alle Anfragen sind kostenfrei. Sie können sich die Checkliste ausdrucken.

Checkliste als PDF
Betriebs-, Berufs-, Gewerbehaftpflicht

Die Berufs/Betriebs/Vemögensschadenhaftpflichtversicherung übernimmt die entstehenden Kosten für tariflich vereinbarte Risiken/Schadenereignisse für den Selbständigen/Freiberufler/Gewerbetreibenden/Unternehmer, die er selbst bzw. deren Angestellte verursachen.

Gegenstand der Leistung ist die Abwehr von unberechtigten Ansprüchen (passiver Rechtsschutz) und die Befriedigung berechtigter Ansprüche entsprechend den tariflichen Leistungen.

Für bestimmte Berufsgruppen (Ärzte, Rechtsanwälte, Versicherungsmakler, und weitere) gibt es eine Versicherungspflicht und auch Vorschriften bestimmte Mindestversicherungssummen einzuhalten.

Prämie:
Die Prämien für die einzelnen Berufe sind ganz unterschiedlich da ja die Risiken wie auch der benötigte Deckungsumfang sich unterscheiden. Beispiele: Masseur Jahresprämie ab 75 Euro, Dachdecker Jahresprämie ab 870 Euro, praktischer Arzt Jahresprämie ab 280 Euro, Gynäkologe Jahresprämie ab 1.800 Euro, Abbruchunternehmen Jahresprämie ab 2.700 Euro, Ingenieur Jahresprämie ab 900 Euro.

Hinweis:
Sehr häufig schließt die betriebliche Haftpflichtversicherung automatisch die kostenfreie Privathaftpflichtversicherung für den Versicherungsnehmer ein. Dies gilt i.d.R. Aber nur für den Versicherungsnehmer selbst und nicht für weitere Familienangehörige, was aber in der Standard Privathaftpflichtversicherung aber der Fall ist. Auch muss der Umfang des Schutzes nicht der gleiche sein. Also vor der Kündigung der Privathaftpflichtversicherung, in der Police nachschauen und erst dann entscheiden.

Bürohaftpflicht

In fast jedem Büro werden auch Kunden empfangen. Daher ist eine Bürohaftpflichtversicherung immer Pflicht. Diese schützt den Unternehmer vor Schadensersatzforderungen wenn ein Kunde in den Büroräumen zu einem Schaden kommt. Auch Schäden die durch Mitarbeiter an Dritten ausserhalb der Büroräume verursacht werden sind in der Bürohaftpflichtversicherung abgedeckt.

Beispiele für Schäden die in der Bürohaftpflichtversicherung versichert sind

Ein Kunde des Unternehmens stolpert in dessen Büroräumen und verletzt sich durch den Sturz schwer.

Ein Mitarbeiter verursacht einen Wasserschaden in den Büroräumen. Dieser breitet sich in das darunterliegende Büro aus und ruiniert dessen Wände.

Der Unternehmer versendet eine Email an seinen Kunden, die mit einem Virus behaftet ist.

Leistungen der Bürohaftpflichtversicherung
Als erster Schritt prüft die Bürohaftpflichtversicherung ob die gestellten Schadensersatzansprüche des Geschädigten berechtigt oder unberechtigt sind. Bei unberechtigten Forderungen werden diese vom Versicherungsunternehmen zurückgewiesen. Sind die Forderungen berechtigt werden im Rahmen der vereinbarten Versicherungssummen der Bürohaftpflichtversicherungen die Forderungen des Geschädigten erfüllt.

Versicherungsschutz in der Bürohaftpflichtversicherung
Der Versicherungsschutz in der Bürohaftpflichtversicherung erstreckt sich auf Personen-, Sach- und Vermögensschäden im Rahmen des vereinbarten Versicherungsvertrages und dessen zu Grunde liegenden Versicherungsbedingungen. Bei den Vermögensschäden sind versichert wenn diese eine Folge aus Personen- oder Sachschäden sind - unechte Vermögensschäden - .

Inhalts-, Inventarversicherung
Firmenrechtsschutz
Elektronikversicherung
Maschinenverlust
Betriebsschließung

Werden behördliche Auflagen nicht erfüllt, z.B. wegen Seuchengefahr, kann die vorübergehende Schließung des Betriebes angeordnet werden. Die daraus resultierenden Kosten werden durch die Betriebsschließungsversicherung übernommen. Versichert sind der Miet- oder Nutzungsausfall anlässlich eines Sachschadens in Höhe des ortsüblichen Mietwertes sowie die fortlaufenden Betriebsnebenkosten.

Zusätzlich werden weitere Aufwendungen und Kosten ersetzt, wie z.B.:

- Behördlich angeordnete Wiederaufbau- oder Betriebsbeschränkungen
- Aufwendungen für die Desinfektion des Betriebes
- Gehälter der betroffenen Mitarbeiter bei verhängten Arbeitsverboten
Kosten für Ermittlungs- und Beobachtungsmaßnahmen
- Warenschaden bei angeordneter Vernichtung

Kosten der Betriebsschließungsversicherung:
Der Beitragsaufwand für die Betriebsschließungsversicherung ist von Unternehmen zu Unternehmen und Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft sehr unterschiedlich. Angeboten wird diese ab einer Prämie ab 150 Euro jährlich.

Hinweis:
Besonders von der Betriebsschließung gefährdete Betriebe:

  • Betriebe, die mit Lebensmitteln zu tun haben, wie z.B.
  • Groß- und Einzelhandel von Lebensmitteln
  • Hotel und Restaurant
  • Krankenhaus
  • Schlachthof
  • lebensmittelverarbeitender Betrieb, Konservenhersteller
  • Medizinischer Laborbetrieb
Betriebsunterbrechung
Geschäftsgebäude
Glasversicherung
Mietverlust
Kreditversicherung
Bauleistung
EC-Versicherung
Kautionsversicherung
Montageversicherung
Transportversicherung
Kfz Versicherung
D&O
Vertrauensschaden
Umwelthaftpflicht
Umweltschaden
Entführung, Erpressung

private Absicherung

Berufsunfähigkeit
Krankenversicherung
Unfallversicherung
betriebliche Altersvorsorge
Pflegeversicherung